Entertainment

Einmal um den Globus in drei Leben – Der Zopf

Der_Zopf_Stehauffrau

„Der Zopf“ war eine Empfehlung von einer Freundin. Eigentlich sind Romane nicht mein Genre, obwohl ich querbeet lese. Das Cover sprach mich an und der Klappentext irgendwie auch. Ein Frauenbuch, dachte ich zunächst. Aber weit gefehlt: Laetitia Colombani hat weitaus mehr geschrieben als „nur“ ein Frauenbuch. Der Zopf zeigt drei Lebenswege auf drei Kontinenten und dennoch kreuzen sie sich.

Kurz und bündig – Der Zopf im Schnelldurchlauf

Drei Frauen: Smita, Giulia und Sarah. Drei Kontinente: Indien, Europa und Amerika. Drei Lebenswege.

Smita lebt in Indien und rebelliert gegen die Kaste. Der Glauben an ihre Gottheit lässt sie hunderte Kilometer zurücklegen mit nicht mehr als einem Rucksack und ihrer Tochter an der Hand. Denn für diese kämpft sie.

Giulia lebt in Italien und rebelliert gegen die Tradition. Der Glauben an die Hoffnung lässt sie neue, moderne Wege gehen mit nicht mehr als einer Traditionellen Werkstatt und Liebe. Denn die treibt sie an.

Sarah lebt in Amerika und rebelliert gegen ihren Körper. Sie ist krank und überdenkt ihr Leben mit nicht mehr als Liebe für Ihre Kinder und sich selbst.

Das umschreibt im Groben die drei Wege der Hauptfiguren. Die Autorin versteht es jedoch diese völlig unterschiedlich (und anfangs auch ausweglos scheinenden Wege) galant zu verknüpfen. Und genau darin liegt der Reiz des Buches.

Lesenswert – mit jeder Seite mehr

Als ich anfing zu lesen war ich gespannt ob dieser Roman mich wirklich begeistern könnte. Und dann passierte es: Ich wollte nicht mehr aufhören. Mit jeder Seite wurde es spannender, ich wollte mehr wissen und fühlte mit. In jeder Figur entdeckte ich ein Stück von mir selbst. von diesem Kampf und dieser Ausweglosigkeit. Vom Mut Hürden zu überwinden und vom Prinzip Hoffnung.

Die drei Leben finden zueinander, wie ein Zopf der geflochten wird. Ein Strang nach dem anderen. Keine der drei weiss von den anderen und doch sind sie verbunden, durch ein Haar. Durch tausende Haare. Es ist wie mit dem Schmetterling, dessen Flügelschlag zunächst vermeintlich nichts und dann etwas Großes auslösen kann. Ein Buchtipp für die kalten Tage, denn wer einmal anfängt wird nicht wieder aufhören können.

Laetitia Colombani – Der Zopf

ISBN 978-3103973518

Hardcover 20,00 € / TB 11,oo € – auch als Kindle Edition und Hörbuch.

Über den Autor

Die Stehauffrau bloggt über das Leben nach toxischen Beziehungen, die schönen Dinge des Lebens und den Weg dorthin. Stehauffrau steht für eine Frau die den Weg vom Opfer zur selbstbestimmten Frau gegangen ist.

(1) Kommentar

  1. Hey! Das klingt sehr interessant. Das Cover gefällt mir sehr gut und sich das Bild des Zopfes zur Verknüpfung der drei Wege.
    Kommt auf meine Liste!
    Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum / Datenschutz