Seelenhaus

Flow Challenge – 1000 Fragen an Dich selbst / Part 19

Warum, wieso und weshalb die Flow Challenge? – Hier gibt es die Antworten: Flow Challenge – Start

Fragen 388 – 408: 

388. Findest du es schön, etwas Neues zu tun? Ja! Ich lerne stets dazu und probiere sehr gerne allerlei aus. Spannende Sache!
389. Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber? Das kommt ganz auf meinen Gesprächspartner an.
390. Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz? Die Fensterbank meines Schlafzimmers. Dafür habe ich einfach ein Brett wiederverwendet.
391. Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter? Da gibt es eine ganze Reihe! Klassiker: I´m still standing – Elton John, In the Air tonight – Phil Collins, Neueres: Bläulich – Apache 207
392. Wann hast du zuletzt enorm viel Spass gehabt? Mit meiner besten Freundin 🙂
393. Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin? Im Optimalfall soll er das sein,ja.
394. Welchen Akzent findest du charmant? Französisch, uh lala!
395. In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen? Grundsätzlich im Urlaub und wenn es besonders schön ist!
396. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert? 2017 aus wenig schönen Gründen und bewusst aus schönen Gründen Anfang 2020 (dann kam Corona …..)
397. Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran? Ein wenig, aber nicht alles. Vieles bleibt auf der Seele vorhanden, still und leise. Manchmal tut es dann noch weh, auch wenn die Augen es nicht sehen.
398. Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag? Mit einem guten Buch und einer Tasse Tee.
399. Machst du jeden Tag etwas Neues? Ich versuche es, klappt im Alltag nicht immer.
400. Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub? Wenn diskutieren nichts bringt, wenn Sturheit der anderen Seite groß ist und wenn ich merke es tut mir nicht gut.
401. Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist? Schokolade!
402. Hast du mal etwas Übernatürliches oder Unerklärliches erlebt? Ja. War leicht unheimlich, aber nicht erschreckend. Vor meiner Nase ging eine Tür auf die eigentlich geschlossen war und ohne das jemand sie geöffnet hätte.
403. Welche Herausforderung musst du noch bestehen? Hunderte die ich noch nicht kenne. Und insgesamt: Das Leben.
404. Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst? Puh, negativ eindeutig meine Mutter und der Arschengel. Positiv meine beste Freundin und meine Therapeutin
405. Was ist kleines Glück für dich? Alles, was in einem Augenblick Glück ist. Das kann ein Keks sein, eine Sternschnuppe, ein Lächeln ……..
406. Tust du manchmal etwas aus Mitleid? Ja. Ich versuche es aber den anderen nicht spüren zu lassen, das finde ich entwürdigend.
407. Wann hast du zuletzt einen Abend lang nur gespielt? Anfang des Jahres mit lieben Mädels.
408. Bist du gut in deinem Beruf? Laut Beurteilung und Kollegen: Ja. Ich selbst denke: Ich versuche es zu sein.

Über den Autor

Die Stehauffrau bloggt über das Leben nach toxischen Beziehungen, die schönen Dinge des Lebens und den Weg dorthin. Stehauffrau steht für eine Frau die den Weg vom Opfer zur selbstbestimmten Frau gegangen ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum / Datenschutz