Entertainment

Skandalös – Das Leben freier Frauen – Cristina De Stefano

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos vom btb Verlag zur Verfügung gestellt.
„Das geht doch nicht!“, „Sowas macht man nicht!“, „Wie kann sie nur?“ – Sehr wahrscheinlich waren das die Sätze, die die Gesellschaft zu Lebzeiten der 20 Frauen gemurmelt wurden. Jede von ihnen war anders, war auf ihre Art frei und gleichzeitig gefangen. Jede hat etwas Bleibendes zurückgelassen, manche sichtbares, andere spürbares. Und alle haben eines gemeinsam: Außergewöhnliche Leben.

Skandalös_Stehauffrau

Starke Frauen mit eigenem Kopf

Cristina de Stefano hat sich 20 Charakterköpfe herausgesucht und sie liebevoll, aber ohne Schnörkel, dargestellt. Leben, die meistens unruhig und rebellisch waren. Frauen die ihrer Zeit voraus waren und es wohl auch heute noch sind. Drogenkonsum, Alkoholexzesse und immer wieder die Liebe – das wurde wohl allen zum Verhängnis.

Es sind kurze aber prägnante Biographien. Abseits der Aufzählungen der Werke, vielmehr wie ein Blick hinter die Kulissen und auf die Zerrissenheit der Frauen. Immer spannend, manchmal verwunderlich aber immer außergewöhnlich.

Was bleibt?

Die große Frage des Lebens: „Was bleibt?“. Bei den Frauen aus dem Buch ist vieles geblieben und manches erst im Nachhinein geschätzt. Nehmen wir Niki de Saint Phalle, sie erschuf die weltbekannten Nanas. Aber ihre Kunst war weitaus mehr als die Staturen die nahezu jeder kennt. Sie hatte immer den weiblichen Körper im Fokus, war immer über die Grenze hinaus. Ein turbulentes Leben.

Nana_Stehauffrau
Eine Nana, fotografiert von mir in Luxemburg, 2019.

Oder Nina Simone. Eine großartige Jazzstimme, unvergleichlich im Meer der vielen Musiker. Feeling Good, ein Song den ebenfalls fast jeder kennen dürfte. Aber Nina Simone war mehr als die Sängerin, sie war eine Kämpferin, war Querkopf und setzte sich ein.

Annemarie Schwarzenbach die ein turbulentes Leben führte und mit dem Auto aller Herren Länder erkundete. Sie sagte einst:

„Ich bin nicht genügsam, will jeden Tag das Einzige und Letzte“.

Sie stand offen zu lesbischen Beziehungen, ihre große Liebe Erika Mann konnte sie aber nicht für sich gewinnen.

Alle haben etwas hinterlassen. Manches als Mahnmal, manches als heute passend. Sie haben ihre Spuren hinterlassen in einer Welt, in der die Frau immer noch um ihren Platz kämpfen muss. Sie waren stark und schwach und haben dennoch unglaublich viel in ihren Leben bewegt.

20 Biographien – 20 Lebenswege

Eigentlich ist es keine Sammlung von bewegten Leben. Es liest sich eher wie ein Roman, ein spannender Roman. Dazu jeweils ein prägnantes Bild der Frau und eine ungeschönte Schreibweise. Wirklich gut zu lesen und vor allem kann man aus jedem Kapitel etwas mitnehmen, für sich.

Zur Leseprobe: Skandalös – Das Leben freier Frauen – Cristina de Stefano

Skandalös – Das Leben freier Frauen
Cristina de Stefano
ISBN: 978-3442718047
11,00 € (Taschenbuch), auch erhältlich als Kindleausgabe

Über den Autor

Die Stehauffrau bloggt über das Leben nach toxischen Beziehungen, die schönen Dinge des Lebens und den Weg dorthin. Stehauffrau steht für eine Frau die den Weg vom Opfer zur selbstbestimmten Frau gegangen ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum / Datenschutz