Seelenhaus

Flow Challenge – 1000 Fragen an Dich selbst / Part 14

Warum, wieso und weshalb die Flow Challenge? – Hier gibt es die Antworten: Flow Challenge – Start

Fragen 283 – 303:

283. Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen? Die meisten ja.

284. Bist du dir deiner selbst bewusst? Sehr sogar.

285. Was war ein unvergesslicher Tag für dich? Da gab es in letzter Zeit viele …..

286. Was wagst du dir nicht einzugestehen? Der 40 näher zu sein als der 30.

287. Bei welcher Filmszene musstest du weinen? Die Szene als Hape Kerkelings Mutter einfach nur Gute Nacht sagt und sich dann das Leben nimmt.

288. Welche gute Idee hattest du zuletzt? Endlich mal in den Instagram Storys was zu sagen und mich zu zeigen.

289. Welche Geschichten würdest du gern mit der ganzen Welt teilen? Die über Mut, über Liebe und Glück!

290. Verzeihst du anderen Menschen leicht? Nein.

291. Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr? Mich unterordnen, gehorchen und mich vergessen.

292. Was hoffst du, nie mehr zu erleben? Die Hölle die ich erlebt habe

293. Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss“? Nein. Ja. Also irgendwie ja, aber ich will auch gar nicht alles wissen.

294. Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer? Wichtig, von manchen sehr wichtig.

295. Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer? Zukunft! Die Vergangenheit kann ich nicht ändern, die Zukunft aber schon.

296. Nimmst du eine Konfrontation leicht an? Nicht immer. Muss sich lohnen.

297. In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter? In nahezu allen, ausser der Optik

298. Wo bist du am liebsten? Bei mir zuhause.

299. Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet? Ich denke schon.

300. Was ist dein Lieblingsdessert? Mousse Chocolat, Eis, Creme Brülee ……. hach ja!

301. Worin bist du ein Naturtalent? Sprachen lernen.

302. Welche Person um dich herum hat sich in letzter Zeit zum Positiven verändert? Meine beste Freundin. ( Ja, ich meine Dich 🙂 )

303. In welcher Situation warst du unfair? In viel zu vielen.

Über den Autor

Die Stehauffrau bloggt über das Leben nach toxischen Beziehungen, die schönen Dinge des Lebens und den Weg dorthin. Stehauffrau steht für eine Frau die den Weg vom Opfer zur selbstbestimmten Frau gegangen ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Impressum / Datenschutz